Akupunktur

Die Akupunktur kommt aus der TCM (traditionell chinesischen Therapie/Medizin) und ist eine der ältesten Therapieform der Welt. Seit den 70er-Jahren wird die Akupunktur in Deutschland auch für die Behandlung von Tieren eingesetzt.

Das Ziel der Akupunktur ist es durch die Reizung bestimmter Punkte das Energiegleichgewicht zwischen den polaren Kräften Yin und Yang wieder herzustellen. Krankheiten sind laut der TCM Ursache einer Störung im Chi-Fluss (Chi = Lebenskraft), so dass sich Yin und Yang nicht mehr in Harmonie befinden.

Die Akupunktur ist keine exotische Wundermethode, sondern Bestandteil medizinischer physiotherapeutischer Behandlungsmöglichkeit, aber nicht immer das erste Mittel der Wahl.

Bei der Akupunktur setzt man spezielle Nadeln, ca. 20-30 min lang, auf bestimmte Zustimmungs- und/oder Schmerzpunkte um körperliche Störungen wirkungsvoll zu behandeln.

Ich setzte die Akupunktur nur unterstützend am Bewegungsapparat ein und auch erst nach einer eingehenden Voruntersuchung.