Dorn-Therapie

Bei Verhaltensveränderung des Tieres wie z.B. dass der Hund nicht mehr gerne springt, sich nicht mehr über den Rücken streicheln lässt oder er zeigt allgemeine Bewegungsunlust ist Dorn-Therapie eine Maßnahme Ihrem Tier zu helfen. Bei der Dorntherapie handelt es sich um eine sanfte, manuelle Form der Wirbelsäulenbehandlung. In erster Linie spricht man bei der Dorntherapie immer von Blockaden, egal ob es sich um eine Wirbelsäulenverschiebung handelt oder ob man von einer Blockade des SIG-Gelenks spricht (Sakroiliakalgelenk = Kreuzbein-Darmbein-Gelenk). Bei der Dorn-Therapie wird die Statik der Wirbelsäule wieder in die richtige Position gebracht. Die Dorn-Therapie ist schmerzfrei und ist mit einer klassischen Massage oder Breuss Massage gut kombinierbar.

Breuss-Massage

Die Breuss-Massage dient der Streckung und Entlastung der Wirbelsäule und der Bandscheiben. Sie ist schmerzfrei und ist gut mit der Dorn-Therapie kombinierbar.